Kathedrale von Manila

Die Kathedrale von Manila ist der offizielle Sitz des Erzbistums Manila und steht innerhalb des historischen Stadtbezirks Intramuros unweit vom Haupteingang der Festung Fuerza de Santiago. Auch die San-Agustin-Kirche, die zusammen mit drei weiteren Barock-Kirchen auf den Philippinen zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, befindet sich nur wenige hundert Meter von der Kathedrale von Manila entfernt.

Die imposante Kathedrale von Manila in Intramuros

Kathedrale von Manila in Intramuros | Foto: Jorge Láscar | Lizenz: CC BY 2.0 | kurz



Die Kathedrale von Manila, deren offizieller Name „Manila Metropolitan Cathedral-Basilica“ lautet, wurde bereits mehrfach wiederaufgebaut, nachdem sie durch Erdbeben oder Belagerungen zerstört worden war. Die erste Kirche wurde im Jahre 1571 von Juan de Vivero gegründet.

Ihr heutiges Aussehen, welches für den historischen Architekturstil des 19. Jahrhunderts typisch ist, stammt von einem Wiederaufbau, der nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahre 1958 vollendet wurde. Im Jahre 1945 war die Kathedrale von Manila durch Bombardements vollständig zerstört worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.